WONDERLAND

WONDERLAND


eine Tanzperformance für Alle ab 10 Jahren

©nyppics

Eine TANZLAND Kooperation von Célestine Hennermann und TEAMmit der Stadt Eschborn

In „WONDERLAND“ treffen vier Tänzer*innen aus dem zeitgenössischen und urbanen Tanz auf die Gedanken, Wünsche, Fantasien, Utopien von Schüler*innen am Übergang zur Pubertät. Virale Tänze und Bewegungen aus der Welt der Computerspiele (Stichwort Fortnite) und sozialen Medien werden in die reale Suche von Kindern und Jugendlichen nach ihrer eigenen Identität und Zugehörigkeit übersetzt. Dabei blitzt immer wieder die Geschichte von „Alice im Wunderland“ auf. Alice Suche nach dem eigenen sich ständig wandelnden Selbst und nach der Richtung, die sie einschlagen soll, ist auch für viele Heranwachsende von zentraler Bedeutung. Die Verwunderung wer man eigentlich ist und wer man sein will, spiegelt sich in der Akzeptanz und Ablehnung der Jugendlichen von Gleichaltrigen, Familie, Schule und medialen Vorbildern wider.

Gemeinsam mit Schüler*innen verschiedener weiterführenden Schulen begann die Recherche zu WONDERLAND. Zur ästhetischen Herangehensweise als auch zur inhaltlichen Fokussierung wurde in Vermittlungsformaten direkt mit der Zielgruppe gearbeitet. Nach der Entwicklung der Choreografie im künstlerischen Team werden die Schüler*innen einer jeweiligen Schule in das Bühnenstück integriert. Am Ende steht eine professionelle Tanz-Performance, bei der neben den vier Tänzer’innen auch Schüler*innen stehen, die eigene Choreografien entwickeln, mit Improvisation arbeiten und choreografisches Material erlernen, erarbeitet in einem kurzen Workshop.

Dieses Format ist auf andere Spielorte und Jugendliche übertragbar. Auch dort kann ein vorausgehendes Vermittlungsprogramm die Schüler*innen in die Bühnenfassung integrieren. Jede neue Konstellation wird damit zur Premiere. 

 „WONDERLAND“ ist die letzte von vier Produktionen, die, gefördert durch das TANZLAND Förderprogramm gemeinsam mit der Stadt Eschborn und Hennermann und TEAM realisiert wurden. Seit 2018 hatten durch diese Förderung mehr als 600 Kinder im Alter von 2 – 14 Jahren in der Stadt Eschborn in Form von Workshops und Vorstellungen Zugang zu zeitgenössischem Tanz.

©nyppics

Konzept/Choreografie:Célestine Hennermann, 
Tanz und choreografische Mitarbeit: Jonas Frey, Albi Gika, Victoria Söntgen, Katharina Wiedenhofer und Schüler*innen
Dramaturgie: Ilana Reynolds 
Bühne/Kostüm/Ausstattung: Nathalie Meyer
Video/Licht/Sound-Collage: Gregor Knüppel
Musik-Mix:Richard Oberscheven
künstlerischen Produktionsleitung: Lucia Primavera 
Mangement: Alexandra Schmidt

Wonderland ist eine Produktion von Célestine Hennermann, gefördert durch: TANZLAND – Fonds für Gastspielkooperationen ist eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes in der Projektträgerschaft des Dachverband Tanz Deutschland. Koproduziert von der Eisfabrik Hannover.
Weitere Förderer: Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Kulturamt der Stadt Hannover, Stadt Eschborn, Volksbühne im großen Hirschgraben. Mit freundlicher Unterstützung der Wöhlerschule Frankfurt.