Chronologie

 

 

 

– Chronologie –
Auswahl künstlerischer Arbeit:

ortsflüchtig2ortsflüchtig von the guts company / Johanna Roggan. Dramaturgie: Célestine Hennermann. Premiere Oktober 2015, Festspielhaus Hellerau Dresden.

 

 

 

Frikar26108-small_670GotoGuta von Frikar Dance Company / Halgrim Hansegard, Dramaturgie: Célestine Hennermann.
Premiere 1. Juli 2015, Førde International Festival, Oslo Norway.

 

 

 

 

5884_original

 

 

Rōnin – made in Germany  von E-Motion/Takao Baba, zeitgenössische HipHop-Performance, Dramaturgie: Célestine Hennermann, tanzhaus nrw Düsseldorf, Januar 2015.

 

 

 

2+ »Creating My Own Tomorrow«

Creating My Own Tomorrow /2+ von Célestine Hennermann und Philip Bußmann, Koproduktion Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, The LAB Frankfurt, Juni 2014.

 

 

 

 

big_30608645_0_400-314 miniMAX – Tanz für die Allerkleinsten. Choreografie: Célestine Hennermann, Koproduktion: tanzhaus nrw, Theaterhaus Frankfurt, September 2013.

 

 

 

 

 

 

228084_10151396550119819_1684679791_n

 Shairlie – This is not a Chaplin  von Kadir “Amigo” Memis, Dramaturgie: Célestine Hennermann, Koproduktion HAU Berlin, tanzhaus nrw, Theaterhaus Stuttgart, Berlin, Januar 2013.

 

 

 

 

 

 

 

154738_451457211535423_121428014538346_1784784_251447206_n

 

 

We Will All Be Stars / 2+ von und mit Philip Bußmann, Célestine Hennermann, Kristina Veit, bei Multifon, Radio im Mousonturm Frankfurt, 11. Mai 2012.

 

 

 

 

 

 

studio album von 2+(Célestine Hennermann und Philip Bußmann), Koproduktion Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, Novmeber 2011.

 

 

 

 

 

Elephant Walk – Tanz für die Allerkleinsten (0-4). Choreografie /Idee /Konzept: Célestine Hennermann, Koproduktion: tanzhaus nrw, Mousonturm Frankfurt, September 2011.

 

 

 

 

SleepersRegie Raman Zaya, Dramaturgie Célestine Hennermann. Koproduktion Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt, März 2011.

 

 

 

 

There in the Distance von 2+ (Célestine Hennermann und Philip Bussmann), Tanzpanorama, Frankfurt, Oktober 2010.

 

 

 


 

Ich sehe was, was du nicht siehst – Tanzproduktion für die Allerkleinsten von 0-3 Jahren, Choreografie /Idee /Konzept: Célestine Hennermann, Koproduktion: tanzhaus nrw, Mousonturm Frankfurt, Juni 2009.

 

 

 

 

super me  von E-motion, zeitgenössische HipHop-Performance, Dramaturgie und choreographische Begleitung: Célestine Hennermann, Ko-produktion: tanzhaus nrw, Hebbel am Ufer Berlin, Mousonturm Frankfurt, Januar 2009.

 

 

 

 Soloparty. Chreografie von In-Jung Jun, Dramaturgische Beratung : Célestine Hennermann, tanzhaus nrw Düsseldorf, Juni 2008.

 

 

 

 

 

 

 

Vakuum im OzeanPerformance von klimaelemente, Regie: Raman Zaya, Dramaturgie und Stückentwicklung: Célestine Hennermann, Mousonturm Frankfurt, Mai 2008.

 

 

 

 

feierabend! – das gegengift– ein Fest von Helena Waldmann & friends, Dramaturgie:Célestine Hennermann. Koproduktion: Kampnagel Hamburg, sophiensäle Berlin, Mousonturm Frankfurt, FFT Düsseldorf, Festival International de Salamanca, Februar 2008.

detail, Videoinstallation von 2+, Festival TANZHESSEN, Mousonturm Frankfurt, September 07.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAKopf oder Zahl. Theaterperformance von klimaelemente, Regie: Heike Scharpff, Dramaturgie: Célestine Hennermann, Koproduktion Mousonturm Frankfurt und Waggonhalle Marburg, September 2007.

 

 

 

arfair8 artfair1hidden agenda (2006) und hidden agenda II (2007), situative Inszenierung von Célestine Hennermann, Art.Fair 21 cologne, Internationale Messe für aktuelle Kunst, November 2006 & Oktober 2007, Köln.

 

living apart togetherPerformance von klimalelemente, Regie: Raman Zaya, Dramaturgie und Stückentwicklung: Célestine Hennermann, Mousonturm Frankfurt, April 2007.

 

 

 

2nd ID von E-Motion, HipHop-Performance, Dramaturgie und künstlerische Begleitung: Célestine Hennermann, Koproduktion Tanzhaus NRW und Mousonturm Frankfurt, Januar 2007.
Eingeladen  zur tanz-plattform Hannover 2008.

 

 

some others and me – Solo für Elettra de Salvo. Von: Jochen Roller, Prue Lang und Célestine Hennermann, Koproduktion Mousonturm Frankfurt und Hebbel am Ufer Berlin, September 2006.

 

heutevorfheute vor fünf – Theaterperformance von klimaelemente, Regie: Heike Scharpff, Dramaturgie: Célestine Hennermann, Koproduktion Mousonturm Frankfurt und Pumpenhaus Münster, Mai 2006.

(heute vor fünf – Wiedervorlage! sophiensälen „Festival 100 grad“ und Waggonhalle Marburg, Mai 2010)

 

Druck,Videoloop von 2+, Tanz: Christopher Roman, Video: Philip Bussmann, Dramaturgie: Célestine Hennermann, Tanzkongress „Wissen in Bewegung“, Berlin, April 2006.

Persona, Tanzperformance von 2+/Bussmann/Roman/Hennermann, Koproduktion vom Festival de Danse Cannes und Sasha Waltz and Guests, Cannes, November 2005.